«Die Bäume mit den tiefen Wurzeln sind die die hoch wachsen.»

Frédéric Mistral

 

Unsere Historie

 

1852
____________________________________________________________________________________
» Gründung der Wiesenbauschule in Siegen

 

1860
____________________________________________________________________________________
» Erste aktive Verbindungen im Siegerland

 

1878
____________________________________________________________________________________
» Erwähnung der Schülerverbindung Sigambria im Archiv. Aus ihr entstehen später unter anderem die Verbindungen Orania Teuto-Westfalia und Germania zu Siegen. Die Sigambria von 1952 übernimmt das Hinterhauptcouleur der Pennäler, deren Namen und Farben.

 

1903
____________________________________________________________________________________
» Die Burschenschaft Alemannia Kiel wird gegründet, die später Patenburschenschaft der Alemannia Siegen wurde, welche deren Traditionen übernahm.

 

1927
____________________________________________________________________________________
» Gründung unserer Vorgängerverbindung „Kulturtechnische Vereinigung Siegen-Oranien“. Mehrere Gründungsmitglieder der Sigambria trugen auch das Band der Kt.V. Siegen Oranien im K.V.C (Kasseler Vertreter Convent).

 

1935
____________________________________________________________________________________
» Selbstauflösung der KTV Siegen-Oranien. Bereits am 9.11. war der KVC aufgelöst worden. Alle anderen Mitgliedsverbindungen des KVC beschließen sich ebenfalls im November aufzulösen.

 

1952
___________________________________________________________________________________
» Gründung der Studentenverbindung Sigambria von 24 Dozenten und Studenten anlässlich der 100-Jahrfeier der staatlichen Ingenieurschule als erste Verbindung Siegens nach dem Zweiten Weltkrieg.

 

1953
____________________________________________________________________________________
» Gründung des Altherrenverbandes der Sigambria. Damit wird das Lebensbundprinzip auch praktisch durchführbar.

 

1956
____________________________________________________________________________________
» Gründung der Burschenschaft Alemannia durch zwei Burschen und zwei Füxe der Sigambria unter Mithilfe der Alemannia Kiel.

 

1959
____________________________________________________________________________________
» Reaktivierung der B! Thuringia in Siegen durch zwei Burschen der B! Alemannia.

 

1960
____________________________________________________________________________________
» Burschen der Sigambria stellen Stützburschen für die Reaktivierung der Turnerschaft Tuiskonia Mittweida zu Siegen.

 

1961
____________________________________________________________________________________
» Gründung einer katholischen Studentenverbindung in Siegen durch zwei Füxe der Sigambria.

 

1969
____________________________________________________________________________________
» Vertagung der B! Alemannia aus Nachwuchsmangel, begünstigt durch gesellschaftliche Umwälzungen der 68er Generation.

 

1977
____________________________________________________________________________________
» 25. Stiftungsfest in der Bismarckhalle mit dem Oberbürgermeister, Bürgermeister und dem Stadtdirektor als geladene Gäste. Oberbürgermeister Keßler betont die Bedeutung einer gut geführten Studentenverbinung und berichtet von den Vorläufern der Sigambria und deren Bedeutung für die Stadt Siegen.

 

1982
____________________________________________________________________________________
» Reaktivierung der B! Alemannia

 

2004
____________________________________________________________________________________
» 52. Stiftungsfest erstmalig gemeinsam mit der B! Alemannia zu Siegen

 

2007
____________________________________________________________________________________
» Fusion der B! Alemannia zu Siegen und der B! Sigambria, Umbenennung in „Burschenschaft Sigambria et Alemannia zu Siegen“. Aufnahme der Alten Herren der ehemaligen Burschenschaften Alemannia und Sigambria in die umbenannte Burschenschaft Sigambria et Alemannia.